Die Bürgerinitiative in der Presse

NDR3 Schleswig-Holstein Magazin vom 17.03.2017

Quickborner Tageblatt vom 09.03.2017

Pinneberger Tageblatt vom 22.02.2017

Dorfgeflüster vom 21.02.2017

Hamburger Abendblatt vom 28.01.2017 (Paywall)

Lübecker Nachrichten vom 25.01.2017

Henstedt-Ulzburger Nachrichten vom 25.01.2017

NDR3 Schleswig-Holstein Magazin vom 23.01.2017

Nahverkehr Aktuell Hamburg vom 23.01.2017

Nahverkehr Hamburg vom 23.01.2017

Stadtmagazin Kaltenkirchen vom 20.01.2017

Kieler Nachrichten vom 03.01.2017

Quickborner Tageblatt vom 25.11.2016

Elbe Wochenblatt vom 18.10.2016

Hamburger Abendblatt vom 23.08.2016 (Paywall)

Hamburger Abendblatt vom 25.07.2016 (Paywall)

hamburg.nahverkehraktuell.de vom 16.07.2016

NDR3 Schleswig-Holstein Magazin vom 14.07.2016

Barmstedter Zeitung vom 08.06.2016

Hamburger Abendblatt vom 08.06.2016 (Paywall)

„Grünes Heft“ des Bürgerverein Ellerau / Mai 2016

NDR1 Welle Nord – Regionalnachrichten vom 05.04.2016

 

Pinneberger Tageblatt vom 05.04.2016

Hamburger Abendblatt vom 05.04.2016 – Pinneberger Teil (Paywall)

NOA4 – Beitrag vom 15.03.2016

Hamburger Wochenblatt vom 02.02.2016

Blickpunkt Quickborn – Januar 2015

NahverkehrHamburg.de vom 20.01.2016

NahverkehrHamburg.de vom 19.01.2016

Hamburger Abendblatt vom 16.01.2016 – Pinneberger Teil (Paywall)
Anmerkung: In der Tat sollten nun die Sachverständigen alles weitere beurteilen. Ebenso wie wir ein letztendlich finales Ergebnis der Untersuchung akzeptieren müssen, so erwarten wir dies auch von den Bürgermeistern entlang der Strecke. Wenn der Bürgermeister des stark verschuldeten Quickborns eine Realisierung des Projekts trotz fehlender Wirtschaftlichkeit fordert, ist das erschreckend und ein Schlag ins Gesicht aller Steuerzahler, die schon durch die Kostenexplosionen bei Projekten wie dem Berliner Flughafen, Stuttgart21 oder der Elbphilharmonie genug bestraft sind.

Kieler Nachrichten vom 14.01.2016

Pinneberger Tageblatt vom 14.01.2016

Hamburger Abendblatt vom 14.01.2016 – Pinneberger Teil (Paywall)
Hamburger Abendblatt vom 14.01.2016 – Pinneberger Teil (andere Version) (Paywall)
Hamburger Abendblatt vom 14.01.2016 – Pinneberger Teil (Kommentar) (Paywall)

 

NDR1 Welle Nord – Bericht vom 13.01.2016

 

NDR1 Welle Nord – Nachrichten vom 13.01.2016

 

NDR3 Schleswig-Holstein Magazin vom 12.01.2016

Umschau vom 06.01.2016

Hamburger Abendblatt vom 02.12.2015 – Norderstedter Teil (Paywall)

Hamburger Abendblatt vom 01.12.2015 – Pinneberger Teil (Paywall)

Quickborner Tageblatt vom 28.11.2015

Hamburger Abendblatt vom 29.08.2015 – Pinneberger Teil (Paywall)
Anmerkung: Im Artikel steht, wir wären gegen einen zweigleisigen Ausbau der 4 Kilometer langen Strecke zwischen Quickborn und Ulzburg-Süd. Das ist falsch!
Der Abschnitt zwischen Quickborn und Ellerau führt weitestgehend durch unbewohntes Gebiet. Einem Ausbau sollte in diesem Bereich nichts im Wege stehen. Um die erhofften Zeiteinsparungen zu erreichen, wäre ein Ausbau dieses Abschnitts sogar zwingend notwendig.
Wir sind gegen einen zweigleisigen oberirdischen Ausbau eines etwa 700 Meter langen Bereichs zwischen den Bahnhöfen Ellerau und Tanneneck. Diese Strecke könnte, ohne eine mögliche 10-minütige Taktung zu gefährden, eingleisig bleiben.

Blickpunkt Quickborn – August 2015

Umschau vom 26.08.2015

Infoarchiv Norderstedt vom 25.08.2015

Hamburger Abendblatt vom 24.08.2015 (Paywall)

dt5online.de vom 24.08.2015

Henstedt-Ulzburger Nachrichten vom 22.08.2015

Kieler Nachrichten vom 22.08.2015

Quickborner Tageblatt vom 21.08.2015 (Onlineartikel)
Quickborner Tageblatt vom 21.08.2015 / Nr. 194 / 131. JG
(Zeitungsartikel als PDF)

Hamburger Abendblatt-Nord vom 21.08.2015 (Paywall)
Anmerkung: Der Einwand des Quickborner Bürgermeisters scheint teilweise berechtigt. Die S-Bahn mag für Quickborn ernorm wichtig sein. Das bestreiten wir aber auch in keinster Weise und wehren uns ja auch nicht gegen die S-Bahn ansich.
Interessant ist die Aussage, „dass die Strecke ohnehin zweigleisig ausgebaut werde.“ Weiss/Sagt der Quickborner Bürgermeister hier mehr als der Rest? Bezieht sich die Aussage überhaupt auf das Teilstück zwischen Ellerau und Tanneneck?

Lübecker Nachrichten-Online vom 20.08.2015
Anmerkung: Wir sind nicht grundsätzlich gegen die S21, wie die Überschrift des Artikels suggeriert

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen